hein/punkt/amereller / episoden

in august i’ve met nicola hein and paul amereller for a recording session.
here’s the result. four tracks and nearly an hour of fine improvised music.

nicola hein / prepared guitar
np / prepared bassguitar
paul amereller / drums

weichplast – video

ein neues video zu der aktuellen veröffentlichung von otherunwise : weichplast – mit dem flügelschlag

ein video von der jungen künstlerin julia sophie kunde. wunderbar und knisternd verstörend.

weichplast / azehaha

im letzten jahr hatten simon, clemens und ich ein einschneidendes erlebnis mit peter brötzmanns musik. von diesem ereignis haben wir noch monatelang geredet und mussten nun all unsere gefühle, die wir so lange in uns trugen rauslassen. was dabei rauskam ist ein intensives wagnis mit solch einer art von free jazz und ein versuch mit dem gesprochenen wort. sehr spannend und sehr herausfordernd.

shane perlowin (ahleuchatistas) über azehaha:
“Brutal stuff! Scraping textures morph into a nervous breakdown, some haunting Albert Ayler vibes happening, mellow zones punctuated by micro-events, skittering debris. 4 April 1993 takes me there, reminds me of This Heat, it gives me a sense of place like a dream. Extreme dynamics, indigestion, chronic hallucinations, you guys are nuts!!!”

weichplast / azehaha

w/ simon schorndanner & clemens litschko

happy 2014

ein frohes neues jahr euch allen. ich hoffe, ihr habt die feiertage und den jahreswechsel gut überstanden.
jetzt freue ich mich auf ein weiteres spannendes jahr. ich werde dort anschließen, wo ich letztes jahr aufgehört habe. otherunwise wird weiterlaufen und werde weiter an meiner sichtweise und interpretation der freien musik arbeiten und bestimmt wieder mit spannenden persönlichkeiten zusammenarbeiten.
im herbst wird es wieder eine punkt3 tour geben und – wie es momentan aussieht – auch wieder eine mit yosai.

eine veröffentlichung des letzten dezember bin ich noch schuldig: random words mit gustav geißler, luke strange und johannes ziemann. ein zaghafter versuch von harmonik und melodisch gelenkten improvisationen.

yosai / hym

und wieder was neues: yosai / hym.
ein kleines und feines album mit tollen frischen aufnahmen, zwei neuen kompositionen von simon schorndanner und steffi narr sowie fünf weitere von yosai. (unbedingter anspieltip: das outro – mein liebling)

würdig werden wir nun das album auf einer konzertreise zelebrieren:

27.11. gewerbehalle, luzern (CH)
28.11. IOIC, zürich (CH)
29.11. kunsthof, jena
30.11. fincan, berlin
01.12. saxstall, pohrsdorf
02.12. laden auf zeit, leipzig
03.12. art und antik, stuttgart
04.12. gewürzmühle, zug (CH)
05.12. tipolo keller, würzburg

beste aydin & noah punkt / mai

im mai traf ich mich mit der tollen stuttgarter komponistin beste aydin und das ergebnis ist nun nach sehr langer arbeit auf otherunwise zu bestaunen: tape music und musique concrete mit field recordings und versuchen über multiphonics auf dem e-bass. je drei stücke sind von beste arrangiert und drei von mir.
viel spaß!

hurra! es ist soweit.

punkt3 macht es wieder. neue stücke – neuer elan – hauptsache neu.
wir beehren auf unserer rasenmäher tour folgende orte und freuen uns euch dort unsere wundervolle unkoventionell aber wahnsinnig fetzig aufgenommene CD im handgemachten design präsentieren zu können. yes.

17.10. galerie lunar, hannover
18.10. micro galerie, köln
19.10. café haag, tübingen
20.10. erdgeschoss (babyschläflan), stuttgart
21.10. gewerbehalle, luzern
22.10. punto, bern
24.10. literaturcafé, biel
25.10. mehrspur, zürich